Ein Blick zurück ..........

Am 12. Dezember 1952 wurde im Gasthof Brandstetter die Gründungsversammlung des „Obstbauvereines Sierning“ abgehalten.

Herr Franz Mayrhofer hat als Initiator 46 Freunde und Idealisten für diese Sache gewonnen und wurde bei dieser konstituierenden Versammlung zum Vorsitzenden und Obmann gewählt.

Es war aber nicht nur Idealismus der zur Gründung des Vereines geführt hat, sondern auch realistisches Denken: Die schlechte wirtschaftliche Lage drängte gerade dazu als Selbstversorger besseres Obst, Gemüse und Beeren zu produzieren. Mit Unterstützung der Landwirtschaftskammer und deren Berater ist dies auch gelungen. Obstausstellungen mit Früchten bester Qualität legten davon Zeugnis ab. Mit zunehmendem Wohlstand, besseren Handelsbeziehungen und damit auch Einfuhr von Südfrüchten geriet der Obstbau etwas in den Hintergrund und die Gartengestaltung nahm mehr Raum ein. Gartenbegehungen, Balkonblumen usw. verbunden mit Prämierung standen nun im Vordergrund.

Franz Mayrhofer hat dieses Amt 33 Jahre, also bis zur Jahreshauptversammlung am 12. April 1985 ausgeübt. Ihm fiel die Übergabe nicht so schwer, denn er wußte die Geschicke des Vereins bei seinem Nachfolger Karl Bramberger in besten Händen.

Am 28. Oktober 1986 wurde Obmann Bramberger nach kurzer, schwerer Krankheit viel zu früh vom irdischen Leben abberufen, deshalb übernahm Josef König bis zur nächsten Wahl die Geschäftsführung, bevor am 14. April 1988 Rudolf Lubinger die Leitung des Vereins übernahm.

Am 29. August 1992 konnte unter seiner Leitung die 40 Jahr Feier im Gasthof Forsthof begangen werden. Höhepunkt der Feierlichkeiten bildete der Festgottesdienst am Sonntag 30. August 1992, zelebriert von Pfarrer Helmut Fröhlich, umrahmt von der Trachtenkapelle Hilbern unter der Leitung von Franz Maier.

Weitere Höhepunkte im Jahr waren die Mostkosten, die in regelmäßigen Abständen von zwei Jahren durchgeführt wurden und die Kinderaktivwoche der Gemeinde – heute Ferien(s)paßkalender – dabei etwa 20 bis 40 Kinder.

Auch die Teilnahme am Erntedankfest mit einem geschmückten Fahrzeug galt und gilt bis heute einem Fixpunkt im Veranstaltungskalender. Am 14. September 2002 feierten wir gemeinsam die Festmesse in der Pfarrkirche und den Festakt im Forsthof zum 50. Bestandsjubiläum des Vereines!

Es war seit längerer Zeit absehbar, trotzdem saß der Schreck tief, als bei der Jahreshauptversammlung im April 2003, Rudolf Lubinger erklärte, er werde noch im Herbst seine langjährige Obmannstätigkeit zurücklegen. Leider blieb auch die intensive Suche nach einem jüngeren Obmann / Obfrau ergebnislos. Auf Drängen der Vorstandsmitglieder übernahm Franz Niedermoser ab November 2003 die Obmannschaft, bei der Wahl anläßlich der Jahreshauptversammlung am 24. April 2004 wurde er und der "neue" Vorstand ordentlich gewählt. Franz Niedermoser hat uns in seiner fast 3-jährigen Obmannschaft gelehrt, wie harmonisch die Zusammenarbeit im Obst- und Gartenbauverein sein kann. Dafür haben wir ihm bei der 54. JHV am 22. April 2006 die Ehrenobmannschaft zugesprochen und eine Urkunde überreicht.

Vom 22. April 2006 bis 16. April 2016 war Markus Baumgartinger Obmann, Höhepunkte in seiner Amtszeit waren der Vortrag von Biogärtner Karl Ploberger im Landhotel Forsthof, die Übergaben von sog. Babybäumen, wenn Vereinsmitglieder Eltern werden, Entzünden des Sonnwendfeuers durch Bogenschützen vom Lion Bowhunterclub, usw. 

Seit 16. April 2016 zeichnet ein "neuer" Vorstand unter der Leitung von Florian Hundsberger für das Gelingen und die Vereinsführung verantwortlich. Gemeinsam wollen wir versuchen, die Interessensgebiete unserer Mitglieder zu bearbeiten und in Exkursionen, Fachvorträgen und Kursen mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen.

Seit 2007 ist nach einer Pause die beliebte Blumenschmuckaktion wieder durchgeführt worden, im Rahmen des Frühlingskonzertes der Jugendkapelle Hilbern werden die Preise den Siegern überreicht. Diese Aktion wird gemeinsam mit der Marktgemeinde Sierning, dem Tourismusverband und dem Siedlerverein veranstaltet, dies verstärkt auch die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und gleichgesinnten Vereinen.

Ihre Anregungen nehmen wir gerne entgegen, unsere Adressen finden Sie auf der Kontaktseite dieser Homepage.

Unsere Ziele:

* Vorträge, Seminare und Schulungen, aber auch gesellschaftliche Veranstaltungen wie Sonnwendfeuer und die Teilnahme am örtlichen Erntedank- und Marktfest

* Beitrag zur Erhaltung der Landeskultur

* Verleih von Geräten und Maschinen für unsere Mitglieder zur Gartenbearbeitung



Letzte Aktualisierung am 28.06.2018